Neue Unterstützung von KMU in Digitalisierungsprozessen durch attraktives Beratungsförderprogramm „uWM plus“

Attraktive Förderkonditionen

Die uWM-plus Förderung für Beratungen von digitalen Umbruchprozessen durch Dr. Stefan Borchert kann von jedem KMU nur einmal und nur bis Juli 2020 genutzt werden. Allerdings können auch Unternehmen, welche bereits eine geförderte Beratung zur Personalführung oder -Qualifizierung nach der seit 2013 bestehenden, „klassischen“ uWM-Förderrichtlinie durchgeführt und abgeschlossen haben, die uWM-plus-Förderung zusätzlich beantragen! Der Förderumfang beträgt im Unterschied zur „klassischen“ uWM-Förderung unabhängig vom Bundesland als Unternehmensstandort und der Eigenschaft als Kleinstunternehmen immer 80% der förderfähigen Beratungskosten von (ebenfalls vorgegebenen) 12 Beratungstagen. Somit müssen alle KMU für Beratungen zum digitalen Umbruchprozess nach dem uWM-plus-Förderprogramm nur einen sehr geringen Eigenanteil von 20% (rund 2.400 Euro zzgl. USt.) neben der Bereitstellung der Mitarbeiterkapazitäten aufbringen.

 

Günstiger kommen KMU nicht an einen beraterseitig begleiteten Pilot-Prozess der Auseinandersetzung mit dem digitalen Wandel ihrer Geschäftsprozesse.

Nehmen Sie deshalb jetzt Kontakt mit Dr. Stefan Borchert als autorisiertem uWM-plus-Prozessberater auf, um Ihr Unternehmen beim digitalen Wandel begleiten zu lassen.

Zurück